Internationaler Pakt über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte

Schutz der Wirtschaftsquellen

UN-Vollversammlung Artikel 25 des UN-Sozial­pak­tes es spricht das das Recht aller Völk­er auf Nutzung ihrer natür­lichen Reichtümer und Mit­tel aus und knüpft damit an Artikel 1 des Pak­tes an; den Entwick­lungslän­dern lag bei den Arbeit­en am UN-Sozial­pakt daran, diesen Grund­satz noch ein­mal klar her­auszustellen. Der UN-Zivil­pakt enthält in Art. 47 eine gle­ich­lau­t­ende Bes­tim­mung.

 

Artikel 25
Keine Bes­tim­mung dieses Pak­tes ist so auszule­gen, dass sie das allen Völk­ern innewohnende Recht auf den Genuss und die volle und freie Nutzung ihrer natür­lichen Reichtümer und Mit­tel beein­trächtigt.