Der UN-Sozi­al­pakt im Über­blick

Flagge der Vereinten Nationen

Der Inter­na­tio­na­le Pakt über wirt­schaft­li­che, sozia­le und kul­tu­rel­le Rech­te ist ein völ­ker­recht­lich bin­den­der Ver­trag, der neben der Prä­am­bel aus 31 Arti­kel besteht, die sich auf 5 Tei­le auf­glie­dern.

 

Teil I

(Arti­kel 1)
Alle Völ­ker haben das Recht auf Selbst­be­stim­mung. Nur auf die­ser Grund­la­ge kön­nen sich alle ande­ren Men­schen­rech­te ent­wi­ckeln.

 

Teil II

(Arti­kel 2 bis 5)
Ein Anspruch auf die in die­sem Pakt ent­hal­te­nen Rech­te besteht ohne jede Dis­kri­mi­nie­rung bezüg­lich der Ras­se, Haut­far­be, Geschlechts, Spra­che, Reli­gi­on, poli­ti­scher oder sons­ti­ger Anschau­ung, der natio­na­len oder sozia­len Her­kunft, des Ver­mö­gens, der Geburt oder des sons­ti­gen Sta­tus. Außer­dem ver­pflich­ten sich die Ver­trags­staa­ten zur Gleich­be­rech­ti­gung von Mann und Frau.

 

Teil III

(Arti­kel 6 bis 15)
Hier sind ein­zel­ne Rech­te defi­niert, die durch die­sen Pakt gewähr­leis­tet wer­den sol­len:

  • das Recht auf Arbeit, freie Berufs­wahl und diver­se Rech­te der arbei­ten­den Bevöl­ke­rung (gerech­te und güns­ti­ge Arbeits­be­din­gun­gen, Recht auf Gewerk­schaf­ten, Streik­recht (Arti­kel 6 – 8)
  • das Recht auf sozia­le Sicher­heit, Schutz der Fami­lie, ange­mes­se­ner Lebens­stan­dard und ein Höchst­maß an Gesund­heit (Arti­kel 9 – 12)
  • das Recht auf Bil­dung, all­ge­mei­ne und unent­geld­li­che Grund­schul­pflicht, Zugang zum höhe­ren Schul­we­sen, Zugang zu Hoch­schu­len, Teil­nah­me am kul­tu­rel­len Leben und wis­sen­schaft­li­chen Fort­schritt, Urhe­ber­recht und Wis­sen­schafts­frei­heit (Arti­kel 13 – 15)

 

Teil IV

(Arti­kel 16 bis 25)
Ver­wirk­li­chung des Pak­tes

  • durch Staa­ten­be­rich­te
  • Berich­te von Son­der­or­ga­ni­sa­tio­nen
  • Zustän­dig­keit des Wirt­schafts- und Sozi­al­ra­tes

 

Teil V

(Arti­kel 26 bis 31)
Gel­tungs­be­reich und Rati­fi­ka­ti­on

9318deece805489b99e70e4b5f7ee50e - Der UN-Sozialpakt im Überblick

Sie sind derzeit offline!