Schutz der Wirt­schafts­quel­len

Tagebau-Bagger

 Arti­kel 25 des UN-Sozi­al­­pak­­tes es spricht das das Recht aller Völ­ker auf Nut­zung ihrer natür­li­chen Reich­tü­mer und Mit­tel aus und knüpft damit an Arti­kel 1 des Pak­tes an; den Ent­wick­lungs­län­dern lag bei den Arbei­ten am UN-Sozi­al­­pakt dar­an, die­sen Grund­satz noch ein­mal klar her­aus­zu­stel­len. Der UN-Zivil­­pakt ent­hält in Art. 47 eine gleich­lau­ten­de

Weiterlesen

Selbst­be­stim­mungs­recht der Völ­ker

Africa1910s - Selbstbestimmungsrecht der Völker

Das Recht auf Selbst­be­stim­mung, das sich weder in der UN-Men­­schen­­rechts­er­­klä­­rung noch in der Euro­päi­schen Kon­ven­ti­on zum Schut­ze der Men­schen­rech­te und Grund­frei­hei­ten fin­det, ist, wie im UN-Zivil­­pakt, her­aus­ge­ho­ben und in einem beson­de­ren Teil den übri­gen im Pakt behan­del­ten Rech­ten vor­an­ge­stellt. Der Grund­satz des Selbst­be­stim­mungs­rechts soll den Völ­kern, deren natio­na­le Gemein­schaft durch

Weiterlesen

Sozia­le Sicher­heit

Berlin, Bettelnder Kriegsinvalide

In Arti­kel 9 des UN-Sozi­al­­pak­­tes wird das Recht eines jeden auf sozia­le Sicher­heit aner­kannt und zugleich klar­ge­stellt, dass unter die­sen Begriff auch die Sozi­al­ver­si­che­rung fällt. Durch Arti­kel 9 des UN-Sozi­al­­pak­­tes erhält nie­mand ein sub­jek­ti­ves Recht auf Auf­nah­me in irgend­ei­nen Zweig der Sozi­al­ver­si­che­rung. Es wird nicht ein­mal eine völ­ker­recht­li­che Ver­pflich­tung geschaf­fen, die sozia­le

Weiterlesen

Sie sind derzeit offline!