Gleich­be­rech­ti­gung von Mann und Frau

Wahlplakat Frauen

Arti­kel 3 des UN-Sozi­al­­pak­­tes gewähr­leis­tet – wie auch der nahe­zu for­mu­lie­rungs­glei­che Arti­kel 3 des UN-Zivil­­pak­­tes – die Gleich­be­hand­lung von Mann und Frau bei der Aus­übung aller im UN-Sozi­al­­pakt aner­kann­ten Rech­te. Sie ergänzt das Dis­kri­mi­nie­rungs­ver­bot des Arti­kels 2 Absatz 2 des UN-Sozi­al­­pak­­tes und soll nach Auf­fas­sung ihrer Ver­fas­ser sicher­stel­len, dass den Frau­en auch die prak­ti­sche

Weiterlesen

Hun­ger

Die indische Hungersnot in der Provinz Madras

Arti­kel 11 Absatz 2 des UN-Sozi­al­­pak­­tes beschreibt das Recht, vor Hun­ger geschützt zu wer­den. Sie geht auf eine Anre­gung der FAO zurück und hat ins­be­son­de­re für die Ent­wick­lungs­län­der Bedeu­tung. Arti­kel 11 des UN-Sozi­al­­pak­­tes gewähr­leis­tet einen ange­mes­se­nen Lebens­stan­dard (Art. 11 Abs. 1) sowie den Schutz vor Hun­ger (Art. 11 Abs. 2 des UN-Sozi­al­­pak­­tes).

Weiterlesen

Inner­staat­li­che Umset­zung

UN-Gebäude Wien

Arti­kel 2 des UN-Sozi­al­­pak­­tes ist eine der wich­tigs­ten Vor­schrif­ten des Pak­tes, denn erst aus ihm ergibt sich die vol­le Trag­wei­te der in Abschnitt III des UN-Sozi­al­­pak­­tes nie­der­ge­leg­ten wirt­schaft­li­chen, sozia­len und kul­tu­rel­len Rech­te. Aus Arti­kel 2 Absatz 1 des UN-Sozi­al­­pak­­tes ergibt sich, dass die Ver­trags­staa­ten sich nicht ver­pflich­ten, die im Pakt ent­hal­te­nen wirt­schaft­li­chen, sozia­len

Weiterlesen

Inter­na­tio­na­ler Men­schen­rechts­ko­dex

UN-Menschenrechtsrat

Genau­so wie in dem Inter­na­tio­na­len Pakt über bür­ger­li­che und poli­ti­sche Rech­te sind in dem Inter­na­tio­na­len Pakt über wirt­schaft­li­che, sozia­le und kul­tu­rel­le Rech­te die in der All­ge­mei­nen Erklä­rung der Men­schen­rech­te fest­ge­hal­te­nen Grund­rech­te der Men­schen in eine rechts­ver­bind­li­che Form gebracht wor­den. Es ist kein Zufall, dass bei­de Pak­te am sel­ben Tag von

Weiterlesen

Kin­der- und Jugend­schutz

Kinderarbeit

Arti­kel 10 des UN-Sozi­al­­pak­­tes ent­hält Vor­schrif­ten u.a. über den Kin­­der- und Jugend­schutz. Hier­mit knüpft der UN-Sozi­al­­pakt an Arti­kel 25 Abs. 2 der All­ge­mei­nen Erklä­rung der Men­schen­rech­te an. Arti­kel 10 Nr. 3 des UN-Sozi­al­­pak­­tes ent­hält eine Rei­he von Grund­sät­zen, die dem Schutz und Bei­stand für Kin­der und Jugend­li­che die­nen. Dabei soll jede Dis­kri­mi­nie­rung,

Weiterlesen

Kul­tur und Wis­sen­schaft

Knowledge

Arti­kel 15 des UN-Sozi­al­­pak­­tes ent­hält eine Art kul­tu­rel­les Grund­recht mit Aus­strah­lun­gen nach ver­schie­de­nen Rich­tun­gen. Arti­kel 15 Absatz 1 des UN-Sozi­al­­pak­­tes betrifft einer­seits die Teil­ha­be am kul­tu­rel­len Leben und wis­sen­schaft­li­chen Fort­schritt, ande­rer­seits den Urhe­ber­schutz. Sie fin­det in Arti­kel 27 der All­ge­mei­nen Erklä­rung der Men­schen­rech­te einen Vor­läu­fer. Die Rechts­ord­nung der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land will

Weiterlesen

Miss­brauchs­ver­bot

UN-Menschenrechtsrat

Arti­kel 5 des UN-Sozi­al­­pak­­tes wur­de unver­än­dert in der Fas­sung ange­nom­men, wel­che die Men­schen­rechts­kom­mis­si­on erar­bei­tet hat­te. Die­ser Arti­kel ent­hält zwei Grund­sät­ze zur Trag­wei­te des Pak­tes. Arti­kel 5 Absatz 1 des UN-Sozi­al­­pak­­tes ent­hält – wie auch die gleich­lau­ten­de Vor­schrift für den UN-Zivil­­pakt – den Grund­satz, dass sich nicht auf den Pakt beru­fen kann, wer die

Weiterlesen

Mut­ter­schutz

Neugeborenes

Arti­kel 10 des UN-Sozi­al­­pak­­tes ent­hält u.a. Vor­schrif­ten über den Mut­ter­schutz , mit denen er an Arti­kel 25 Abs. 2 der All­ge­mei­nen Erklä­rung der Men­schen­rech­te anknüpft. Arti­kel 10 Nr. 2 des UN-Sozi­al­­pak­­tes betrifft den Schutz der Müt­ter vor allem im Arbeits­ver­hält­nis. Arti­kel 10Die Ver­trags­staa­ten erken­nen an, … dass Müt­ter wäh­rend einer ange­mes­se­nen Zeit

Weiterlesen

Prä­am­bel

Human Rights Council

Der UN-Sozi­al­­pakt glie­dert sich, wie der Pakt über bür­ger­li­che und poli­ti­sche Rech­te, in eine Prä­am­bel und 5 Tei­le. Die Prä­am­bel ent­spricht fast wört­lich der des UN-Zivil­­pak­­tes. Sie hebt gewis­se grund­le­gen­de Wert­ent­schei­dun­gen her­vor und betont den engen Zusam­men­hang zwi­schen der Men­schen­wür­de und der frei­en Per­sön­lich­keit einer­seits und den wirt­schaft­li­chen, sozia­len und kul­tu­rel­len

Weiterlesen

Recht auf Arbeit

Anlage nw ansicht 1932 - Recht auf Arbeit

Arti­kel 6 des UN-Sozi­al­­pak­­tes betrifft das Recht auf Arbeit, das bereits in Arti­kel 23 Absatz 1 der All­ge­mei­nen Men­schen­rechts­er­klä­rung aner­kannt wur­de. Trotz der gewähl­ten For­mu­lie­rung begrün­det die­se Vor­schrift nicht etwa ein subjektives—privates oder öffentliches—Recht des ein­zel­nen, einen Arbeits­platz zu erhal­ten. Dahin­ge­hen­de For­mu­lie­rungs­vor­schlä­ge wur­den bei den Arbei­ten am Ent­wurf des UN-Sozi­al­­pak­­tes bereits von

Weiterlesen

Sie sind derzeit offline!