Internationaler Pakt über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte

UN_blauDer „International Covenant on Economic, Social and Cultural Rights“ (ICESCR), zu deutsch: den Internationalen Pakt über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte (oder kurz: „UN-Sozialpakt„, in der Schweiz: UNO-Pakt I) ist nicht nur einer der ersten völk­er­rechtlich binden­den inter­na­tionalen Men­schen­recht­sübereinkom­men der Vere­in­ten Natio­nen, son­dern gilt zusam­men mit der All­ge­meinen Erk­lärung der Men­schen­rechte und dem UN-Zivilpakt als Inter­na­tionaler Men­schen­recht­skodex.

Der UN-Sozialpakt gehört zu den wichtigsten Menschenrechtsverträgen der Vereinten Nationen.Am 16. Dezember 1966 von der UN-Generalversammlung einstimmig verabschiedet und im Jahr 1976 in Kraft getreten garantiert der UN-Sozialpakt in völkerrechtlich verbindlicher Form die grundlegenden sozialen Menschenrechte der 2. Generation.

Auf den folgenden Seiten möchten wir dem interessierten Leser den UN-Sozialpakt näher vorstellen.